Wenn Sie etwas bei AliExpress oder Bol bestellen, besteht eine gute Chance, dass diese Produkte nicht vom Webshop-Anbieter selbst stammen, sondern von einem externen Store, der seine Produkte über die bekannten Webshops anbietet. Das will Media Markt auch für den eigenen Webshop tun. Dies wird derzeit in drei europäischen Ländern getestet.

Media Markt Marktplatz
Das Anbieten eines Online-Marktplatzes für verschiedene Anbieter, die sich unter einem bekannten Namen oder einer bekannten Plattform wie Bol und AliExpress zusammenfinden, ist ein bewährtes E-Commerce-Konzept. Die Anbieter von Produkten profitieren von der Bekanntheit und Markenbekanntheit des „großen Namens“ und die Märkte selbst, in diesem Fall Media Markt, müssen nicht alle Produkte selbst führen.

Shops und andere Anbieter zahlen eine monatliche Gebühr für die Teilnahme am Marktplatz sowie eine Provision pro verkauftem Produkt. Die Höhe dieser Provision richtet sich nach der Art des Produkts unter Berücksichtigung der Margen. Eine Abholung der über den Media Markt Markt bestellten Produkte in einer Filiale der Handelskette ist noch nicht möglich. Die logistische Abwicklung und Lieferung obliegt den teilnehmenden Märkten und Lieferanten.

MediaMarkt-Marktplatz
Der Media Markt Marketplace wird bereits in Deutschland getestet.
Sortiment erweitern
Im Interview mit Twinkle spricht Shariar Khalili, Digital Director von MediaMarkt Benelux, über das bereits in Deutschland, Österreich und Spanien erprobte Marktplatzkonzept. Die Niederlande werden laut Khalili das vierte Land sein, in dem Media Markt dieses Konzept testen wird. Hier wird es voraussichtlich ein geschlossener Marktplatz mit dem Hauptziel, das Angebot von Media Markt zu erweitern.
„Wir können zum Beispiel das Longtail-Sortiment eines Anbieters über den Marktplatz anbieten, um noch mehr Kunden zu bedienen. Nehmen Sie eine bestimmte TV-Marke: Wir entscheiden uns, einen bestimmten Teil des Sortiments selbst anzubieten. Aber Ausreißer an der Spitze – Sie haben Fernseher für 30.000 Euro – können die Hersteller selbst über den Marktplatz anbieten. Die eigene Lagerhaltung ist eine kostspielige Operation”, sagte Khalili gegenüber Twinkle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *